Professionelle Bodenversiegelung für Garage

In der Garage befindet sich üblicherweise ein Betonboden. Dieser sieht im neuen Zustand direkt nach dem Bauen auch sehr schön aus. Durch die Benutzung entstehen jedoch Verfärbungen. Diese entstehen durch Reifenabdrücke oder aus dem Auto heraustropfende Flüssigkeiten. Die Verunreinigungen ziehen tief in den Betonboden ein und lassen sich in den meisten Fällen auch nicht wieder beseitigen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, den Boden der Garage zu versiegeln. Eine Bodenversiegelung für Garagen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Farben. Wird der Garagenboden in korrekter Weise versiegelt, entsteht eine sehr gute Beschichtung, die auch völlig unschädlich für die Umwelt ist. Wie eine Garagenbodenversiegelung korrekt durchgeführt wird, sollte in den nachfolgenden Abschnitten näher beschrieben werden.

Den Boden der Garage vorbereiten.

Besonders wichtig ist, dass der Betonboden intakt ist. Der Beton darf nicht brüchig oder von Rissen durchzogen sein. Die Qualität des Fußbodens lässt sich ganz einfach überprüfen. Dazu werden mit einem spitzen Gegenstand kleine Rillen gezogen. Darüber wird mit einer Drahtbürste kräftig gearbeitet. Platzen dann einige kleinere Betonteile ab, muss der komplette Boden zunächst saniert werden, bevor die Versiegelung beginnt.

Kleine Risse oder Löcher lassen sich ganz einfach mit Estrich, den es auch bei Hornbach gibt, wieder ausfüllen und hinterher glätten. Die Oberfläche muss sehr stabil und qualitativ hochwertig sein, damit die Komponenten einen festen Kontakt zum Untergrund aufweisen können. Befindet sich der Fußboden großflächig in keinem guten Zustand mehr, sollte er eventuell komplett mit einer neuen Estrichschicht versehen werden. Ist die Bodenversiegelung erst einmal aufgetragen, lassen sich Schäden nur noch sehr umständlich ausbessern. Dadurch steigen der Arbeitsaufwand sowie die Kosten deutlich an. Daher ist es auch sinnvoll, schon beim Bauen einer Garage auf eine hohe Qualität des Fußbodens Acht zu geben.

Den Garagenboden gründlich säubern

Nachdem der Boden der Garage einen einwandfreien Zustand aufweist, muss er unbedingt gründlich gereinigt werden.

Hartnäckige und festsitzende Verunreinigungen können mit einem Spachtel entfernt werden.

Bodenversiegelung für Garage

Insbesondere bei älteren Garagen befinden sich auch schon Ölflecke auf dem Fußboden. Diese müssen ebenfalls restlos beseitigt werden. Dazu eignen sich besonders gut Ölfleckenentferner. Hochwertige Artikel zur professionellen Reinigung von Beton- und Steinböden gibt es ebenfalls bei Hornbach zu kaufen.

Im Anschluss daran erfolgt die Reinigung mit einem Wasserschlauch und einer speziellen Reinigungsbürste. Die Reinigungsbürsten für Betonböden sind meistens sehr hart. Diese Arbeit ist ein wenig mühselig. Sehr viel einfacher lässt sich der Betonboden mit einem Hochdruckreiniger säubern. Besonders gute Ergebnisse werden mit einem sogenannten Dreckfräser erzielt. Das ist eine Lanze für den Hochdruckreiniger, bei der ein sehr dünner Wasserstrahl rotiert. Damit kann auch gut ein rauer Betonfußboden gesäubert werden.

Nach der Reinigung mit einer Bürste oder mit einem Hochdruckreiniger ist es sinnvoll, den nassen Fußboden mit einem Abzieher mit Gummilippe abzuziehen. Dadurch trocknet er sehr viel schneller ab. Bevor es dann weitergeht, sollte der gereinigte Fußboden ein paar Tage abtrocknen, ohne in dieser Zeit befahren oder betreten zu werden. Auch dann, wenn der Beton schon trocken aussieht, kann er immer noch für die Weiterverarbeitung zu feucht sein. Der Grad der Trocknung lässt sich mit einem einfachen Test ermitteln. Es wird dazu ein Stück Kunststofffolie, das etwa 50 x 50 Zentimeter groß ist, auf den Betonboden gelegt und an den Rändern mit Klebestreifen fixiert. Hat sich an der Folie innerhalb eines Tages Kondenswasser gebildet, ist der Fußboden noch zu feucht. Ist die Folie vollständig trocken, kann mit der Versiegelung begonnen werden.

Die Grundierung richtig auftragen

Bei Hornbach gibt es sowohl im Markt als auch online geeignete Mittel zur Grundierung. Einige davon basieren auf Epoxidharz. Jeder Betonboden hat die Eigenschaft, Flüssigkeiten aller Art aufzusaugen. Das gilt auch für die Bodenversiegelung. Das Problem besteht darin, dass der Betonboden die Versiegelung sehr ungleichmäßig aufsaugt. Dadurch entsteht eine nicht besonders schöne optische Ansicht. Zudem funktioniert die Bodenbeschichtung dann nicht optimal. Aus diesem Grund ist die Grundierung mit einem geeigneten Artikel aus dem Markt erforderlich.

Die erste Bodenbeschichtung mit der Grundierung sollte möglichst zügig und vor allem in einem einzigen Arbeitsgang erfolgen. Es ist empfehlenswert, mit einer Farbrolle mit angebauten Stiel zu arbeiten. Damit lässt sich die Grundierung recht einfach auftragen. Besonders wichtig bei dieser Arbeit ist es, das verwendete Mittel möglichst gleichmäßig auf den Boden zu verteilen. Jeder, der schon einmal mit einer Farbrolle gearbeitet hat, wird diese Arbeit ohne Probleme erledigen können. Das Verarbeiten dieser mittel erfolgt genauso wie beim Lack.

Bei der Grundierung gibt es noch einen wichtigen Aspekt, der nicht außer Acht gelassen werden sollte. Je nachdem, um welchen Artikel es sich handelt, sollte auf die Temperatur geachtet werden. Es lassen sich nicht alle im Markt erhältlichen Grundierung bei sehr hohen oder auch bei sehr niedrigen Außentemperaturen verarbeiten. Bei der Verarbeitung an sehr heißen Tagen besteht die Gefahr, dass das im Produkt enthaltene Wasser sehr schnell verdunstet und sich in Form von Kondenswasser am Dach der Garage absetzt. Dieses Kondenswasser kann unter Umständen auf die frische Grundierung tropfen und das Arbeitsergebnis negativ beeinflussen. Wird die Grundierung bei einer zu geringen Lufttemperatur durchgeführt, weist die Flüssigkeit nicht die gewünschte Konsistenz auf. Dadurch kann es passieren, dass nicht an allen Stellen ein guter Kontakt zum Untergrund besteht. Auch hier gibt es Parallelen zur Arbeit mit Lack.

Die Bodenversiegelung auftragen

Bei Hornbach ist auch die entsprechende Mainbrick Bodenversiegelung erhältlich. Da dieser Markt auch einen guten Ratgeber sowie Service zur Beratung der Kunden anbietet, wird jedem Interessenten empfohlen, welches Produkt sich am besten für sein Vorhaben eignet. Sie können die Bodenversiegelung auch direkt in Mainbrick Shop bestellen. Im Bereich der Versiegelung gibt es unterschiedliche Produkte, die sich natürlich nicht jeder merken kann. Deshalb ist es hilfreich, wenn ein guter Service zur Beratung angeboten wird.

Besonders empfehlenswert ist eine Bodenbeschichtung, die selbstständig kleinere Unebenheiten ausgleicht. Eine solche Beschichtung wird einfach etwas großzügiger aufgetragen und mit einer möglichst breiten Rolle verteilt. Dadurch entsteht, ohne einen großen Aufwand zu betreiben, eine Oberfläche, die perfekt plan ist. Auch diese Bodenbeschichtung sollte zügig in einem Arbeitsgang aufgetragen werden. Daher ist es von großer Wichtigkeit, sich die Größe der Garagenfläche zu merken. Nur dann, wenn die Größe der Fläche bekannt ist, kann eine ausreichende Menge der Beschichtung gekauft werden. Es wäre sehr ärgerlich, wenn sich bei der Verarbeitung herausstellt, dass die vorhandene Menge nicht ausreicht.

Bei einigen Mitteln sind auch zwei Arbeitsgänge erforderlich, damit der Betonboden in ausreichendem Maße versiegelt ist. Auf dem jeweiligen Gebinde sind auch Angaben darüber zu finden, welche Zeit das Mittel zum trocknen benötigt, bevor der zweite Durchgang erledigt werden kann. Während der Trocknung entweicht der Anteil an Wasser, sodass eine feste Schicht auf dem Betonboden verbleibt und einen guten Bodenschutz bildet. Das wird dann auch jeder ganz schnell merken.

Die Terrasse vor Feuchtigkeit und Schmutz schützen

In Deutschland ist auch immer der Garten ein beliebtes Thema. Hier gibt es diverse Ratgeber für Gartenwege Garagenböden und Pflasterfugenmörtel für Unkrautfreie Fugen. Dort gibt es mitunter Gehwegplatten oder Terrassen, die mit Steinen ausgelegt sind. Auch diese können gerne in jedem Jahr einen Schutz erhalten. Ein versiegelter Gehweg oder auch eine versiegelte Terrasse weisen nicht nur einen guten Schutz gegen Verunreinigungen auf. Dort siedeln sich auch keine Algen mehr an, die zu einer extremen Rutschgefahr werden können.

Bei der Anwendung solcher Komponenten im Außenbereich, in denen sich mitunter auch Epoxidharz befindet, ist natürlich auch darauf zu achten, dass sie keine Gefahr für die Umwelt darstellen. Jeder, der diese hochwertigen Artikel online bestellt, wird aber auch in der Produktbeschreibung nähere Informationen zur Umweltverträglichkeit finden. Bei versiegelten Terrassen und Gehwegen lassen sich die vorhandenen Farben verstärken oder auch andere Farbtöne hervorrufen. Dadurch lässt sich das gesamte Erscheinungsbild mit wenig Aufwand verändern.

By |2018-10-22T13:16:35+00:00Oktober 11th, 2018|Versiegelung|